GIROKONTO VERGLEICH Alle Konditionen auf einem Blick!
Wustenrot Consorsbank ING DiBa Norisbank

Von keinen Kontoführungsgebühren profitieren

Eigentlich ist es ja so, dass die meisten regelmäßigen Gebühren stören und so ziemlich jeder Mensch gerne auf diese Gebühren verzichten könnte – außer vielleicht diejenigen, die von den Gebühren wirklich profitieren. Dabei müssen gerade Kontoführungsgebühren für das Girokonto definitiv nicht sein, vielmehr gibt es viele Möglichkeiten um ein kostenloses Girokonto zu eröffnen. Das Geld für die Kontoführungsgebühren fehlt schließlich und auch die 5 Euro im Monat summieren sich nach einiger Zeit und können dann schnell zu Verstimmungen führen. Doch bevor wirklich ein Girokonto ohne die Gebühren eröffnet wird, müssen einige Dinge geklärt werden und es sollte auch wirklich ein umfassender Girokontovergleich aller Anbieter stattfinden. Denn erst dann kann wirklich eine passende Bank gefunden werden, die ein zu den individuellen Bedürfnissen passendes Girokonto anbietet.

Im Vergleich die beste Option entdecken

geld in handOhne einen ausführlichen Vergleich ist es ziemlich schwer ein passendes Girokonto ohne Kontoführungsgebühren zu finden. Denn es gibt mittlerweile nicht nur die verschiedenen Angebote bei den großen und bekannteren Banken, auch die zahlreichen Optionen der Online-Banken, die teilweise weniger bekannt sind, sollten nicht vergessen werden. Die jeweiligen Bedingungen für ein Girokonto ohne Kontoführungsgebühren sollten ebenfalls beachtet werden, da diese sich von Bank zu Bank sehr stark unterscheiden können. Ganz ohne bestimmte Bedingungen, die an diese kostenlose Kontoführung gebunden sind, geht es eigentlich bei fast keiner Bank. Wichtig ist ja vielmehr die Überlegung, ob man selbst diese Bedingungen erfüllt oder eher nicht und dann doch die monatlichen Gebühren und die Gebühren pro Überweisung, Lastschrift oder Dauerauftrag zu bezahlen.

euro_muenzenIn erster Linie gibt es für jüngere Leute die sich in der Ausbildung befinden bestimmte kostenlose Konten, die ganz normal genutzt werden können. Um ein solches kostenloses Konto zu erhalten müssen dann vor allem die regelmäßigen Bescheinigungen erbracht werden, da ohne entsprechende Nachweise der besondere Tarif nicht eingeräumt werden kann. Doch auch Rentner profitieren in vielen Fällen von einem Girokonto und können das Konto trotzdem auch ganz normal benutzen. Wer weder in der Ausbildung noch Rentner ist, kann aber trotzdem ein Konto nutzen. Dafür wird bei den meisten Banken aber ein monatlicher Mindesteingang in Form eines Gehalts oder mehrerer Gehaltszahlungen gefordert. Für die meisten Angestellten ist das ja eher kein Problem, gerade nach der Einführung des Mindestlohns hat jeder Angestellte in Vollzeit die Möglichkeit, ein Girokonto zu nutzen. Wer weniger verdient oder vom Jobcenter lebt, kann nur in einigen Fällen ein kostenloses Girokonto führen, meist fallen dann aber Gebühren an.

Geld sparen und alle Funktionen nutzen

Mit ein wenig Recherche und der Nutzung eines geeigneten Girokontos können die Kontoführungsgebühren zukünftig von vielen, wenn nicht sogar von den meisten Menschen eingespart werden. Trotzdem können alle Funktionen des Kontos genutzt werden und im besten Fall ist sogar eine kostenfreie Kreditkarte in den Leistungen erhalten – oder die Abhebungen im nächsten Urlaub sind kostenlos und schonen damit die Urlaubskasse. Wichtig ist dafür nur, dass rechtzeitig alle Anbieter miteinander verglichen werden damit niemand zu viel oder überhaupt etwas für das Konto zahlen muss – Alternativ kann sonst auch ein Bankwechsel helfen.