KONTOVERGLEICH Alle Konditionen auf einem Blick!
Wustenrot Consorsbank ING DiBa Norisbank

200 Euro Startguthaben: Commerzbank startet „Cyberweek“

Den heutigen Freitag, 23. November 2018, werden sich viele Händler fett im Kalender markiert haben. Denn heute ist der sogenannte Black Friday, der mal wieder für Rekordumsätze im Online-Shopping und Einzelhandel sorgen wird.

Doch nutzen auch Banken den „schwarzen Freitag“, um Neukunden zu gewinnen? Und wenn ja, in welcher Form tun sie es? Gewähren sie ebenfalls Preisnachlässe wie Amazon und co.? Naheliegender ist wohl eher das Werben mit der mittlerweile beliebten Eröffnungsprämie, auch Startguthaben genannt.

In diesem Beitrag schauen wir zunächst, warum dies so ist und stellen exemplarisch die Cyberweek-Aktion der Commerzbank vor, die heute angelaufen ist und im Rahmen derer Neukunden eine Rekordprämie erhalten.

Girokonto aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken

Heutzutage hat fast jeder Deutsche ein eigenes Girokonto. Das liegt zum einen am Zahlungskontogesetz, das am 19. Juni 2016 in Kraft trat und das vorsieht, dass jeder Bürger ein gesetzliches Recht auf ein eigenes Girokonto hat.

Aber es liegt auch an der Tatsache, dass ein Girokonto essentiell für die Abwicklung eines Großteils des Zahlungsverkehrs ist. Ganz egal ob Monatsgehalt, Mietzahlungen, Bezahlen im Supermarkt oder an der Tankstelle: all diese Vorgänge werden über ein Girokonto abgewickelt. Oder um es kurz zu formulieren: ohne Girokonto ist es kaum möglich, am normalen Wirtschaftsgeschehen teilzunehmen.

Banken: regelrechter Kampf ums Girokonto 

Und somit buhlen viele Banken seit Jahren um Girokonto-Neukunden, nicht zuletzt auch aufgrund des Datenschatzes, der sich in der Haupt-Bankverbindung verbirgt. Da es aber schwierig ist, Kunden zu finden, die noch kein Girokonto besitzen, geht es den Banken vielmehr darum, Verbraucher zu einem Kontowechsel zu motivieren.

Da aber bezüglich der Ausstattung (kostenlose Kreditkarte, Filialnetz, etc.), Kontogebühren (monatliche Grundgebühr) und Zinsen (Haben-/Dispozins) sich viele Anbieter kaum noch unterscheiden, werden Wechselwillige von immer mehr Kreditinstituten mit Prämien belohnt. Hierbei kann es sich um tatsächliche Geldprämien handeln, in der Regel handelt es sich um Beträge zwischen 50 und 200 Euro, aber auch Gutscheine (z. B. Best-Choice, Amazon) oder Sachprämien sind üblich.

Einige Banken, wie die comdirect Bank, bieten sogar zusätzlich Geld, wenn man das Konto wieder kündigt. Eine aktuelle Übersicht von Girokonten mit Prämie hat das Portal Online-Bankkonto-Eroeffnen.de hier zusammengestellt.

Commerzbank „Cyberweek“: 200 Euro Startguthaben

Erfunden hat das Girokonto mit Prämie übrigens die Commerzbank. 50 Euro zahlt die viertgrößte Bank Deutschlands seit Jahren wechselwilligen Kunden und auch die Direktbank-Tochter comdirect wirbt mit aktuell bis zu 148 Euro Prämie. Und so ist auch nicht verwunderlich, dass auch pünktlich zum eingangs erwähnten Black Friday die Commerzbank sich etwas für Neukunden hat einfallen lassen: wer nämlich im Rahmen der „Cyberweek“ zwischen dem 23. und 30. November 2018 das kostenlose Girokonto eröffnet, erhält 200 Euro Startguthaben. Wie sonst auch sind die 200 Euro Startguthaben an bestimmte Bedingungen geknüpft. So muss das Konto 3 Monate lang aktiv genutzt worden sein, der Kunde muss zu einem Gespräch in der Filiale erschienen sein und eine Einwilligungserklärung zur Werbung gegeben haben.

Fazit

Wie anhand des Commerzbank-Beispiels gesehen, sind Girokonto-Prämien meistens zeitlich befristet. Fast ausnahmslos sind sie aber an Bedingungen geknüpft. So muss das Konto zum Beispiel über einen bestimmten Zeitraum aktiv genutzt werden, es müssen also Buchungen verzeichnet werden. Die Banken möchten damit erreichen, dass man Zahlungspartner wie Arbeitgeber, Finanzamt, Stromanbieter oder GEZ informiert und Daueraufträge ändert bzw. umzieht. Im Fall der Commerzbank ist sogar ein Besuch in einer Filiale zu einem Kundengespräch notwendig.

Übrigens: Laut unseren Recherchen hat, abgesehen von der Commerzbank, keine andere Bank eine spezielle Black-Friday-Aktion ins Leben gerufen.